top of page
  • AutorenbildReto Baumann

Naturstein im Garten - Eine lohnenswerte Aufwertung!

Naturstein ist seit Langem ein bewährtes Material in der Gartengestaltung und im Landschaftsbau. Seine zeitlose Schönheit, Langlebigkeit und Vielseitigkeit machen ihn zur idealen Wahl für viele Projekte. Aus diesen Gründen wird er auch bei der Baumann Gartenbau und Unterhalt AG fleissig verwendet.

In diesem Blogbeitrag erfahren Sie alles zu Natursteinböden und Pflasterungen, den verfügbaren Varianten und wichtige Hinweise zur Pflege.


Ein Naturstein Pflasterweg im Garten

Vorteile von Natursteinböden und Pflasterungen

Natursteine im Garten bieten eine Reihe von Vorteilen gegenüber Betonsteinen. Sie zeichnen sich durch ihre natürliche Schönheit und Einzigartigkeit aus, da jeder Stein individuell ist und eine einzigartige Struktur und Farbe aufweist. Diese natürliche Ästhetik verleiht jedem Garten einen besonderen Charme und eine hochwertige Optik. Ob rustikal, modern oder klassisch – Naturstein fügt sich harmonisch in jede Umgebung ein und verleiht Ihrem Garten oder Ihrer Terrasse eine unverwechselbare Eleganz.


Da Naturstein extrem widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse, Frost, UV-Strahlung und mechanische Belastungen ist, behält er im Gegensatz zu vielen künstlichen Materialien seine Struktur und Farbe über viele Jahre hinweg, was ihn zu einer kosteneffizienten Wahl auf lange Sicht macht.


Da sie aus natürlichen Ressourcen gewonnen werden und keine zusätzlichen chemischen Substanzen bei ihrer Produktion benötigen, sind Natursteine auch umweltfreundlicher als andere Baumaterialien.


Naturstein Bodenplatten und Verbundsteine

Varianten von Naturstein

Es gibt zahlreiche Arten von Naturstein, die für Böden und Pflasterungen verwendet werden können. Nachfolgend sind einige der beliebtesten aufgelistet:


Granit

Granit ist bekannt für seine Härte und Widerstandsfähigkeit. Er ist in vielen Farben erhältlich und eignet sich besonders gut für Bereiche mit hoher Beanspruchung, wie Einfahrten und Terrassen.


Schiefer

Schiefer zeichnet sich durch seine schichtartige Struktur und natürliche Farbvariationen aus. Er eignet sich hervorragend als Bodenplatte für Terrassen und Gartenwege und verleiht jedem Außenbereich eine elegante Note. Auch als Verblender verleiht seine Optik jeder Wand mehr Charme.


Sandstein

Sandstein bietet warme, erdige Töne und eine angenehme Haptik. Er ist ideal für Gehwege und Terrassen und lässt sich gut in mediterrane oder naturnahe Gartengestaltungen integrieren.


Kalkstein

Kalkstein hat eine weiche, gleichmäßige Textur und ist in hellen, neutralen Farben erhältlich. Er eignet sich gut für dekorative Pflasterungen oder Kleinsteinmauern und sorgt für ein harmonisches Gesamtbild.


Naturstein Bodenplatten bilden einen Gehweg beim Hauseingang

Pflege und Wartung

Ein weiterer Vorteil von Naturstein ist, dass er nur relativ wenig Pflege erfordert, um seine Schönheit zu bewahren. Im Gegensatz zu Betonsteinen lassen sich Natursteine leicht reinigen und sind resistent gegenüber Schmutz und Flecken. Dadurch sind sie besonders hygienisch und ideal für den Einsatz im Außenbereich, wie beispielsweise als Terrassenbelag oder Pflasterstein.


Reinigung

Regelmäßiges Fegen und gelegentliches Abwaschen mit Wasser reichen oft aus, um den Stein sauber zu halten. Bei hartnäckigem Schmutz kann ein mildes Reinigungsmittel verwendet werden. Vermeiden Sie aggressive Chemikalien, da diese den Stein beschädigen können.


Versiegelung

Je nach Steinart kann es sinnvoll sein, den Naturstein zu versiegeln, um ihn vor Flecken und Verwitterung zu schützen. Die Versiegelung sollte alle paar Jahre erneuert werden.


Reparaturen

Kleinere Beschädigungen lassen sich meist leicht beheben. Lose oder beschädigte Pflastersteine können einfach ausgetauscht werden. Es ist wichtig, frühzeitig zu handeln, um größere Schäden zu vermeiden.


Verbundsteine werden eingebaut

Kosten

Naturstein ist in der Anschaffung meist teurer als künstliche Alternativen. Allerdings relativieren sich die Kosten durch die lange Lebensdauer und die geringen Wartungskosten. Bei der Planung eines Projekts mit Naturstein ist es ratsam, ein detailliertes Budget zu erstellen und eine Beratung durch unsere Profis in Anspruch zu nehmen.


Natursteinböden und Pflästerungen bieten eine Vielzahl von Vorteilen, von ästhetischer Vielfalt über Robustheit bis hin zu Umweltfreundlichkeit. Mit der richtigen Pflege können sie über Jahrzehnte hinweg ihre Schönheit und Funktionalität bewahren. Auch wenn die Anschaffungskosten höher sein können, lohnen sich diese Investitionen langfristig durch die Langlebigkeit und den geringen Wartungsaufwand des Materials.


Wenn Sie mehr über die Möglichkeiten und Varianten von Naturstein erfahren möchten oder eine persönliche Beratung für Ihr Projekt wünschen, steht Ihnen das Team der Baumann Gartenbau und Unterhalt AG jederzeit gerne zur Verfügung. Zusammen gestalten wir Ihre Traumlandschaft aus Naturstein.


21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page